1000010625b

Sachsen-Anhalt 65+ I: v.l.n.r.: Otfried Zerfass, Dr. Gerhard Köhler, Michael Becker, Rainer Erler, Heinz Schultheis

In der siebten Runde hatte es Sachsen-Anhalt 65+ I mit dem Vorjahresmeister Baden-Württemberg I zu tun. Leider konnte der Plan, eventuell noch einen Podestplatz zu erreichen, nicht verwirklicht werden. Der Kampf ging unentschieden aus. Michael Becker und Heinz Schultheis spielten remis. Rainer Erler spielte von allen Brettern am längsten und konnte ein sehenswertes Springerendspiel gewinnen. Damit konnte er eine Niederlage abwenden, aber das Unentschieden reichte nur für den siebenten Platz. Dank dieser starken Leistung gewann er mit 5,5 Punkten den Preis für den besten Spieler am dritten Brett. Michael Becker erreichte am ersten Brett ebenfalls 5,5 Punkten. Das reichte aber nicht für den Brettpreis, weil es noch einen Spieler mit 5,5 Punkten, aber etwas besserer Zweitwertung gab.

1000010651b

Rainer Erler, Brettbester am 3. Brett (Dritter von links)

Die Bernburger Mannschaft Sachsen-Anhalt 65+ II konnte in der letzten Runde ebenfalls ein Unentschieden erreichen. Leider reichte das nur für den 18. Platz.

Die Naumburger Mannschaft Sachsen-Anhalt 50+ musste sich in der siebenten Runde mit einem einzigen Remis begnügen, dass Bernd Rößler holte. Am Ende belegte die Mannschaft den 12. Platz.

Otfried Zerfass

Referent für Seniorenschach

 

32SLEM2023

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.